Soziale Arbeit
gemeinsam gestalten.

Die Freiform ist die neue Studienform des Bachelor-Studiums der Hochschule für Soziale Arbeit FHNW. Neben Vollzeit, Teilzeit und studienbegleitender Praxisausbildung bieten wir neu als vierte Option die Freiform an, welche als Pilotstudienform im Herbst 2019 erstmalig startet. In einem partizipativen Prozess haben Studierende, Fachpersonen aus der Praxis sowie Lehrende und Forschende den Prototyp der Studienform entwickelt und erprobt.

Im Wissensaustausch, in der Zusammenarbeit und in der Ausbildungsgestaltung gehen wir gemeinsam neue Wege und bringen unsere verschiedenen Perspektiven aus Studium, Praxis und Wissenschaft ein. Die Freiform gestalten wir nach unserem Bedarf und aktuellen Entwicklungen. Folgende Prinzipien beschreiben, woran wir uns in der Freiform orientieren und wie wir mit den Spannungsfeldern von Offenheit und Struktur, Individuum und Gemeinschaft sowie Digital und Analog umgehen.

Zusammenarbeiten

Alleine oder in Gruppen bearbeiten wir Fragestellungen und erlangen Wissen und Kompetenzen in Feldern der Sozialen Arbeit.

Unsere Zusammenarbeit basiert auf Erfahrungs- und Wissensaustausch. Dabei erproben wir neue Ressourcenmodelle.

Wir geben uns Rückmeldungen, um unser Denken und Handeln zu erweitern. Wir unterstützen uns gegenseitig in der Community.

Wir sind alle Lernende und lernen voneinander. Wir begegnen uns auf Augenhöhe und sind per Du.

Es gibt keine Noten. Gelungen ist, was den vereinbarten Kriterien entspricht. Orientierung gibt das Kompetenzprofil.

Selbst organisieren und mitgestalten

Jede*r bringt sich als mitgestaltende Akteur*in innerhalb der vielfältigen Community ein.

Wir stellen uns den Herausforderungen in Gesellschaft und Sozialer Arbeit.

In selbst organisierten Projekten und Bündnissen vertiefen wir aus verschiedenen Perspektiven Fragestellungen Sozialer Arbeit und suchen gestaltend nach Antworten.

Prozessorientiert denken, handeln und reflektieren

Wir lassen Ungewissheiten bewusst zu und verstehen Scheitern und Fehlermachen als wichtigen Teil unseres Entwicklungsprozesses.

Wir vertrauen uns und einander und ermutigen uns zu entscheiden.

Wir machen aktiv eigene Erfahrungen und lernen daraus für nächste Herausforderungen.

Jede*r reflektiert für sich selbst wie auch im Dialog mit anderen und dokumentiert wichtige Erfahrungen und Erkenntnisse.

Vernetzen und Wissen teilen

Wir sind vernetzt in der Community und darüber hinaus.

Wir teilen Wissen und Erfahrungen persönlich und über digitale Medien.

Wir arbeiten an einem digitalen Wissenspool und verfolgen das Ziel von offenen Bildungsressourcen.